Roland R. Bergers Grafiken zu Werken von Anna Seghers in einer Ausstellung

Literatur und bildende Kunst seien für ihn »gewissermaßen Geschwisterkinder«, hat der Grafiker und Zeichner Roland R. Berger einmal formuliert. Besonders angetan hat es ihm das Werk von Anna Seghers, »weil sich in ihren Geschichten das Menschliche wundersam mit Utopien und Märchen mischt.« Schon seit Jahrzehnten beschäftigt er sich deshalb immer wieder mit ihren Romanen und Erzählungen. Ein Teil der Arbeiten, die aus dieser Auseinandersetzung entstanden sind, können jetzt in Oranienburg in der Galerie der Touristeninformation betrachtet werden.

Zu sehen sind Linoldrucke und Holzschnitte, teilweise in schwarzweiß, teilweise farbig, sowie Kohlezeichnungen unter anderem zu den Erzählungen »Sagen von Unirdischen«, »Das wirkliche Blau«, »Das Argonautenschiff«, »Der Ausflug der toten Mädchen«, »Die Reisebegegnung«, »Sagen von Artemis« und »Die schönsten Sagen vom Räuber Woynok«.

Handelt es sich bei diesen Grafiken vor allem um Illustrationen, reichen die Drucke zu ihren Romanen »Transit« und »Das siebte Kreuz« weit darüber hinaus. Berger Bilder erzählen eine zwar an Seghers Romane angelehnte, aber zugleich auch ganz eigenständige Geschichte. Ähnlich beeindruckend zeigen sich die Illustrationen zu den Erzählungen »Die drei Bäume« und »Die Kinder«, die zusammen mit den von Marc Berger hervorragend typographisch gestalteten Erzählungen gezeigt werden.

Die Ausstellung »Roland R. Berger – Graphiken und Zeichnungen zu Texten von Anna Seghers« ist noch bis zum 1. September 2017, in der Galerie der Touristeninformation Oranienburg zu sehen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>