Mit den »Geschichten für Entdecker« auf Schatzsuche

»Geschichten für Entdecker« heißt eine Kurzgeschichten-Anthologie, die schon vor einiger Zeit erschienen ist. Elf Autorinnen und Autoren haben in ihrer persönlichen Schatztruhe gesucht und so zum Gelingen beigetragen. Dementsprechend breit gefächert sind die Themen wie der Schreibstil.

Besonders gefallen haben mir »Schlüssel zur Vergangenheit« von Maryanne Becker, »Ein echtes Schmuckstück« von Barbara Schilling sowie »Mein Schatz« von Matthias Gerschwitz. Maryanne Becker entdeckt in ihrer Geschichte den Schlüssel zu einer Vergangenheit, die sie vergeblich zu verdrängen versucht hatte. Barbara Schilling geht im Internet auf die Suche nach einem Eigenheim und Matthias Gerschwitz sucht nach einem Schlager, den es nie gegeben haben soll.

Wenn ich diese drei Geschichten hervorhebe, heißt das nicht, dass mir die anderen Geschichten nicht gefallen haben. Aber sie hinterließen den tiefsten Eindruck. Alles in allem ist es ein nettes Bändchen, das Birgit Fabich zusammengestellt hat. Gewöhnungsbedürftig ist lediglich die Spiralbindung.

»Geschichten für Entdecker« bei Amazon

Dieser Beitrag wurde unter Autoren, Bücher abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.